CONTACT US
Share: Share on Facebook Share on Twitter Share on LinkedIn I recommend visiting cushmanwakefield.com to read:%0A%0A {0} %0A%0A {1} Share on Xing

Immobilienobjekte mit erstklassiger Qualität prägen den Umsatz am Frankfurter Bürovermietungsmarkt

Verena Bauer • 06/10/2023

Der Büroflächenumsatz aus Vermietungen und Eigennutzungen auf dem Frankfurter Immobilienmarkt liegt im bisherigen Jahresverlauf 2023 bei 270.700 m², berichtet die international tätige Immobilienberatung Cushman & Wakefield (C&W). Davon wurden allein 90.000 m² im 3. Quartal erzielt. Der bisherige Jahresumsatz liegt damit rund 7 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Auch der 5-Jahresschnitt sowie der 10-Jahresschnitt der jeweils ersten drei Quartale eines Jahres wurden um 12 Prozent beziehungsweise 15 Prozent verfehlt.

Objekte mit guter Gebäudequalität treiben den Flächenumsatz 

Im 3. Quartal konnte der erste und bislang einzige Abschluss über 10.000 m² im Jahresverlauf erzielt werden. Ein Industrieunternehmen mietete rund 12.400 m² in dem erst in diesem Jahr fertiggestellten Büroobjekt „The Move Orange“ am Frankfurter Flughafen. Der nächstgrößere Vermietungsabschluss im 3. Quartal bildet mit rund 5.500 m² die Anmietung von LG Electronics Vehicle Components Europe in der Projektentwicklung „Matchbox“ in Eschborn. Darauf folgt Sweco mit rund 4.500 m² im „Oval am Baseler Platz“ im Bahnhofsviertel. Auch im 3.Quartal hat sich damit die Nachfrage nach Flächen mit hoher Qualität fortgesetzt. Insgesamt betrug der Flächenumsatz in Objekten der Gebäudequalität A im Jahresverlauf 131.700 m², was einem Anteil von 49 Prozent entspricht.

Markus Kullmann, Head of Office Agency Frankfurt bei C&W, erläutert: „Im Zuge von Flächenkonsolidierungen vieler Unternehmen hin zu erstklassigen Büros in zentralen Lagen mit einem hohen Nachhaltigkeitsstandard pendelt sich der Flächenumsatz seit den Coronajahren immer mehr auf einem Niveau ein, das vor den Boomjahren 2016 bis 2019 marktüblich war. Auch der Leerstand spiegelt diese Entwicklung wider. In Randlagen bewegen sich die Leerstandsquoten sogar im zweistelligen Bereich, wohingegen der CBD unverändert niedrige Leerstände aufweist.“

Leerstandsquote bei 9,3 Prozent

Rund 1,09 Mio. m² Bürofläche standen Ende September für eine Anmietung mit kurzfristigem Bezug zur Verfügung. Die Leerstandsquote beläuft sich damit auf 9,3 Prozent und ist im Vergleich zum Vorquartal um 0,4 Prozentpunkte gestiegen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,1 Prozentpunkte. Auch der Anteil an Untermietflächen ist innerhalb von nur drei Monaten um rund 14 Prozent gestiegen. Ende des 2. Quartals wurden 105.400 m² zur Untervermietung angeboten, Ende des 3. Quartals waren dies bereits 120.000 m². Ein weiterer Anstieg des Leerstandes wird bis zum Jahresende erwartet.

Erhöhtes Fertigstellungsvolumen im 3. Quartal

Im 3. Quartal konnten innerhalb des Frankfurter Marktgebietes 48.000 m² Bürofläche fertiggestellt werden. Dazu zählen unter anderem die Eigennutzerentwicklung von Siemens „The Move Blue“ am Frankfurter Flughafen mit knapp 23.300 m² Bürofläche, der erste Bauteil des „LEIQ“ in Offenbach-Kaiserlei mit rund 11.100 m² sowie das „The Spin“ im Europaviertel mit rund 10.000 m² Bürofläche. Das Fertigstellungsvolumen der ersten drei Quartale des Jahres summiert sich auf 90.800 m². Bis zum Jahresende werden weitere 77.900 m² erwartet. Von diesen Flächen sind noch 55 Prozent unvermietet. 2024 sollen circa 186.400 m² Bürofläche fertiggestellt werden. Davon sind bereits 49 Prozent vorvermietet.

Durchschnittsmiete im Quartalsvergleich leicht gesunken

Die gewichtete Durchschnittsmiete über alle Neuvermietungen der letzten 12 Monate liegt bei monatlich 24,80 Euro/m². Im Vergleich zum 2. Quartal 2023 entspricht das einem Rückgang von 0,30 Euro/m². Verglichen mit dem Vorjahr ist die gewichtete Durchschnittsmiete um 1,50 Euro/m² gestiegen. Die Spitzenmiete liegt zum Ende des 3. Quartals bei monatlich 48,00 Euro/m² und bleibt gegenüber dem Vorquartal stabil. Innerhalb der letzten 12 Monate stieg die Spitzenmiete um 0,50 Euro/m². Im Zuge der erwarteten Anmietungen in Projekten und Büroflächen mit guter Qualität geht C&W von einer Steigerung der Spitzenmiete aus.

 

Buerovermietungsmarkt Frankfurt

PRESSEKONTAKT

Verena Bauer

Head of Business Development Services, Germany • 60311 Frankfurt am Main

NEWS

Press Release Cushman & Wakefield
Clemens von Arnim zum Regional Manager East ernannt

Clemens von Arnim übernimmt in Deutschland zusätzlich Funktion des Regional Manager Ost. Seine Berufung erfolgte im Rahmen der kürzlich abgeschlossenen Repositionierung des Unternehmens auf dem deutschen Markt. 

Verena Bauer • 13/06/2024

Germany Flex Office Market  - Cushman & Wakefield
Flex Offices weiterhin attraktiv

Im Jahr 2023 erzielten Flex-Office-Betreiber einen Büroflächenumsatz von 56.000 m2, was 2,7 Prozent des Gesamtumsatzes entsprach. In diesem Zeitraum wurden 27 Standorte neu eröffnet und 15 geschlossen. Die im vergangenen Jahr erfolgten Eröffnungen umfassten zusammen rund 55.000 m2, während Schließungen etwa 50.000 m2 betrafen.

Verena Bauer • 06/06/2024

Press Release Cushman & Wakefield
Cushman & Wakefield: Strategische Repositionierung des Deutschlandgeschäfts

Cushman & Wakefield stellt in Deutschland mit einem neuen organisatorischen Modell die Weichen auf noch mehr Kundennähe. Tina Reuter, im April dieses Jahres zur Deutschlandchefin von Cushman & Wakefield bestellt, setzt auf serviceübergreifende Beratungslösungen aus einer Hand.  

Verena Bauer • 28/05/2024

INSIGHTS

Office Fit Out Cost Guide - Web card
Research • Workplace

Office Fit Out Cost Guide

Unser Office Fit Out Cost Guide 2024 hilft Ihnen, Ihre Büroentwicklung in Deutschland effektiv zu planen und zu budgetieren. Legen Sie gleich los und gestalten Sie Ihre Arbeitswelten – passend zu Ihren Bedürfnissen und denen Ihrer Mitarbeiter. 
28/03/2024
Cushman & Wakefield Asset Optimisation Guides
Insights

Complete Asset Optimisation Guide

Verbesserte Performance. Höhere Gewinne.
Welche Optimierungs-Strategie ist die richtige für Ihr Immobilienportfolio?

Verena Bauer • 05/03/2024
City Logistics
Insights

European City Logistics Report

Städte, Metropolregionen und die Bedürfnisse der dort lebenden und arbeitenden Menschen haben sich in der post-pandemischen Zeit signifikant weiterentwickelt. Entsprechend müssen sich auch logistische Strukturen und Strategien neu ausrichten.
Verena Bauer • 07/02/2024

SIE HABEN NICHT GEFUNDEN, WONACH SIE SUCHEN?

Kontaktieren Sie einen unserer Experten.
Diese Webseite verwendet Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mit Ihrer Einwilligung verwenden wir und unsere Partner Ihre Daten, um Nutzungsprofile zu erstellen, die Daten an Drittanbieter weiterzugeben, die zum Teil ihre Daten in Ländern außerhalb der europäischen Union verarbeiten, für Analysen und zur Ausspielung von personalisierten Inhalten und Angeboten.

Klicken Sie alternativ auf Optionen und wählen Sie Ihre Präferenzen aus, bevor Sie Ihre Zustimmung erteilen oder verweigern.
OPTIONEN
ZUSTIMMEN UND SCHLIEßEN
Diese Cookies stellen sicher, dass unsere Website wie erwartet funktioniert, z. B. wird die Last des Website-Verkehrs auf unseren Servern ausgeglichen, um zu verhindern, dass unsere Website bei besonders starker Nutzung abstürzt.
Diese Cookies ermöglichen es unserer Website, sich an die von Ihnen getroffenen Entscheidungen zu erinnern (z. B. an Ihren Benutzernamen, Ihre Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden) und bieten erweiterte Funktionen. Diese Cookies sammeln keine Informationen über Sie, die zu Werbezwecken verwendet werden könnten, und merken sich auch nicht, wo Sie im Internet gewesen sind.
Diese Cookies ermöglichen es uns, mit unseren Marketing-Partnern zusammenzuarbeiten, um zu verstehen, welche Anzeigen oder Links Sie angeklickt haben, bevor Sie auf unsere Website gelangt sind, oder um uns zu helfen, unsere Werbung für Sie relevanter zu gestalten.
Alle akzeptieren
Alle ablehnen
Einstellungen speichern